Empty Day

- Melodic Groove Metal aus Essen -

Die blühende Metalszene des Ruhrpotts lebt von jeher in nicht unerheblichem Ausmaß von Underground-Bands. Aus dem Westen der Republik sind schon bekannte Größen wie Kreator, Sodom oder auch Caliban hervorgegangen.

Auch Empty Day rocken bereits seit einigen Jahren durch das Ruhrgebiet. Ihren Stil bezeichnen die Jungs als Melodic Groove Metal, den sie selbst irgendwo zwischen Lamb of God und Killswitch Engage einordnen. Er ist geprägt von dicken Stakkatos, Gitarrensoli, hämmernder Double Bass und Shoutings.

Bislang spielte das Quintett rund 80 Gigs, darunter auch Locations wie das altehrwürdige Turock in Essen oder auch die Zeche Carl und die Matrix zu Bochum. In taufrischer Formation errang die Truppe 2013 zudem einen knappen zweiten Platz beim Bandwettbewerb Rocktage Nord. Zu den Höhepunkten zählte auch das Stadtfestival Essen Original, wo die Band zwei Mal Ihr Können zeigen konnte. Supports gab es in der Bandgeschichte u.a. für Milking the Goatmachine und Hopelezz.

Auch auf Scheibe ist Empty Day immer zu hören gewesen. Die erste Demo lief im Heimatkult bei 1Live – bevor man sich zunehmend auf Metal besann. Es folgten weitere EPs sowie die Veröffentlichung eines Tracks auf dem Made in Essen-Sampler (Vol 21.).

Die aktuelle EP mit drei Tracks kommt in Studioqualität daher und untermauert den neuen Anspruch der fünf Essener.

Empty Day – Melodic Groove Metal aus Essen, dem Schmelztiegel der guten Musikszene.


Discography

Band Member

elgar

Elgar

Feel good Manager und treuster Begleiter auf allen Gigs
Nase

Nase

Frontmann und begeistert alle mit seinen Vocals und kleinen Witzen zwischen den Songs.
Flo

Flo

Richtige "Bühnensau" und verantwortlich für harte Riffs.